Worum geht es beim Achtsamen Selbstmitgefühl?

Kristin Neff und Christopher Germer haben drei Elemente des Achtsamen Selbstmitgefühls herausgearbeitet:

  • Achtsamkeit statt Überidentifikation
  • Gemeinsames Menschsein/Mitmenschlichkeit statt Selbstisolation
  • Selbstfreundlichkeit statt Selbstkritik.

Diese Elemente sind brauchbare Orientierungspunkte, um uns selbst und anderen freundlich zu begegnen. Das klingt einfach, ist aber im Alltag immer wieder herausfordernd. Besonders, wenn es uns schlecht geht, freundlich zu uns zu sein, ist vorerst ungewohnt. Haben wir doch gelernt, streng und selbstkritisch die Fehler bei uns zu suchen, uns zurückzuziehen, wenn etwas misslingt. Wir laden Sie ein, diese (selbst-) freundliche Haltung mit uns gemeinsam einzuüben, zum Beispiel beim nächsten 8-Wochen-Kurs!

Erfahren Sie auf dieser Homepage mehr über die verschiedenen Aspekte von Achtsames Selbstmitgefühl und seine positiven Effekte! Es ist beeindruckend, wieviel eine selbstfreundliche, mitmenschliche und achtsame Haltung mit sich bringt. Schmökern Sie dazu auch auf unserer Seite Was unsere KursteilnehmerInnen über den Kurs sagen!

Während der Krisenzeit ausgelöst durch einen Virus hatten wir uns entschieden, unsere Kurse online anzubieten, denn ganz besonders während einer Krise, bedürfen wir mehr denn je einer Struktur, die uns unterstützt, Menschen, mit denen wir unsere Erfahrungen teilen können und einen freundlichen Zugang zu uns selbst. Ab Herbst finden die Kurse wieder im Yoga Mitte (Resselstraße 18, Innsbruck) statt.

Eine Kernübung im 8-Wochen-Kurs ist die Liebevollen Güte Meditation. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das regelmäßige Praktizieren dieser Übung signifikant das Vorkommen positiver Gefühle von Liebe, Freude, Hoffnung und Dankbarkeit erhöht. Weitere positive Effekte des Trainings sind die Zunahme von körperlicher Gesundheit, Achtsamkeit, Selbstakzeptanz, Genussfähigkeit und die Stärkung der Fähigkeiten, Probleme zu lösen und Beziehungen zu anderen positiv zu gestalten. Besonders beim Phänomen der Fürsorgemüdigkeit, z.B. bei Menschen in helfenden Berufen und Rollen (Medizin, Pflege, Eltern, Pädagogik etc.), ist das Training des Selbstmitgefühls mit seinen Effekten hilfreich beim Wiederfinden von Lebensfreude und -Energie

Mond am Abendhimmel rosa Wolken

Was unsere Kursteilnehmer*innen über den Kurs sagen…

Kerstin
„Danke nochmal für den wundervollen Kurs. Ich merke, wie gut er mir tut. Auch die praxisnahen Inputs sind sehr hilfreich. Ich habe den Kurs sehr genossen und er hat wirklich zu riesigen Veränderungen in meinem Denken geführt. Außerdem möchte ich sagen, dass ich mich von euch, Susanne und Martin, sehr gut begleitet gefühlt habe.“


Christina
„Eigentlich habe ich den Kurs begonnen, weil ich dachte, ich brauche das in meiner Klientenarbeit. Aber spätestens nach dem zweiten Abend war klar: erstmal brauche und will ich das für mich. Und das hat so gut getan!“


Thomas
„Zuerst hatte ich Zweifel, das klang alles so nach „heile Welt“, aber dann habe ich entdeckt, dass es ganz schön an die Substanz gehen kann. Und genau dann ist es Selbstmitgefühl, was hilfreich ist. Danke für diesen wirklich weisen Kurs!“


Sherry
„Während des MSC-Kurses habe ich mich unglaublich gut unterstützt gefühlt durch eure (Susannes und Martins) freundliche und respektvolle Begleitung. Die Übungen waren wichtig und bedeutsam und ich profitiere und nutze sie im Alltag. Ich kann ehrlich sagen, dass ich fortlaufende positive Veränderungen erlebt habe, als ein Ergebnis meiner Teilnahme am MSC-Kurs. Dafür empfinde ich tiefe Dankbarkeit.“


Silvia
„Der Kurs hat mir sehr viel mitgegeben, um mein Leben positiv verändern zu können und die Dinge, die ich bei dir gelernt habe, wirken weiter und ziehen Kreise :-D.“


Jochen
„… Den Kurs würde ich als nachhaltig bezeichnen, denn er wirkt :-)…und wirkt…und wirkt… :-)!


Barbara
„…vielen lieben Dank an Dich und an Martin für den MSC-Kurs! Das hat mir gut getan und wieder einen Impuls gegeben, weiterzumachen. Ich würde ja so gerne noch einmal einen Kurs machen…“


Claudia
„Manche Übungen haben mich sehr tief im Herzen berührt und das hat mich verblüfft. Ich war verwundert, dass so einfache Übungen so tiefgreifende Veränderungen anstoßen können.“


Sebastian
„Viele Übungen aus dem Kurs habe ich direkt in meine Arbeit einbauen können. Sehr hilfreich!“


Adriana
„Ich bedanke mich noch einmal ganz ganz herzlich für die wunderbaren Erfahrungen der letzten Wochen…“