Achtsames Selbstmitgefühl im Alltag

Wie wir den inneren Antreiber besänftigen können

Freundlich zu sich sein, das klingt so einfach. Sobald aber etwas schief geht, ein Fehler passiert oder wir Pech haben, schaltet unser System häufig um auf „Selbstkritik“ um. Der Sinn dahinter ist, wieder Sicherheit (Kontrolle) herzustellen. Doch brauchen würden wir in diesen herausfordernden Situationen eher Trost, Fürsorge und Wärme.

Die guten Nachricht: Wir können uns liebevolle Zuwendung selbst geben! Dieses Thema beschäftigt uns im 8-Wochen-Kurs in Teil 4.
Auf sehr anschauliche Art wird im folgendem Video gezeigt, wie es in uns sein kann: Alfred & Shadow – A Short Story about Self-Criticism: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.